Spiele ohne Grenzen -Seestermühe holt den Pott

Danach hatte es zu Beginn gar nicht ausgesehen. Seestermühe holt trotz anfänglicher Unterbesetzung den Sieg bei den Spielen in Heidgraben und setzte sich damit im freundschaftlichen Wettstreit gegen die Nachbargemeinden Groß Nordende, Klein Nordende, Raa-Besenbek und Seeth-Ekholt durch. Das Team unter Kapitän Uwe Wollner konnte in Spielen wie Polo ziehen, Höllenritt oder einem Fragespiel genausoviele Punkte wie Groß-Nordende erzielen und es kam zu einem Stechen, in dem möglichst viele Personen in einem VW Polo untergebracht werden mussten. Sage und schreibe 14 Personen, und damit eine mehr als Groß-Nordende, gelang es Seestermühe in den Volkswagen zu bekommen. Ein schöner Nachmittag in Heidgraben wurde mit einem Schluck Rotkäppchen Sekt aus dem Wanderpokal beschlossen.  

Aktuelles