Sitzung der Gemeindevertretung 17.09.2015 im Bürgerhaus

Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister folgte die Bekanntgabe der im nichtöffentlichen Teil gefassten Beschlüsse. Hier wurden 4 Bauangelegenheiten positiv entschieden, eine Grundstücksangelegenheit positiv entschieden und die Auftragsvergabe an das Planungsbüro für den B-Plan 10 (Ortsmitte) beschlossen.

Der öffentliche Teil ab 20 Uhr begann mit einer Einwohnerfragezeit in der u.a. der Wehrführer über den Zustand des Fahrzeuges der Jugendfeuerwehr berichtete. Dieses 37 Jahre alte Fahrzeug sollte im nächsten Jahr  durch ein gebrauchtes Fahrzeug ersetzt werden welches vorrangig der Jugendfeuerwehr aber auch als Mannschaftstransportwagen für die Einsatzabteilung dienen soll.

Es folgte der Bericht des Bürgermeisters mit folgenden Inhalten:

  • AZV Sitzung
  • Amtsausschusstagung
  • Strategieworkshop zur Flüchtlingsbetreuung
  • Einweihung des neuen Spielschiffes des Kindergartens 
  • Verabschiedung des Schulleiterin Fr. Kluten (eh. Fr. Hahn), Nachbesetzung ist geplant jedoch noch nicht erfolgt
  • Infoveranstaltung Kreisfeuerwehr zu Kameradschaftskassen
  • Feier zum 95-jährigen Bestehen des Volkschor Frohsinn
  • Kuratorium Eschschallen
  • Errichtung Gedenktafel vor dem Geburtshaus von Magreta Brandt
  • Integrationsstammtisch zu Unterbringung und Hilfe für Flüchtlinge
  • Spendenaktion Kirche Seester "Der Schal ist gestrickt"
  • Beginn der Malerarbeiten an der "Alten Schule"

Im Anschluss berichtete Kindergartenbeiratsmitglied Kai Albarts kurz über aktuelle Kinderzahlen sowie vom ersten Elternabend im Kindergarten.

Es folgte ein kurzer Bericht der Sozialauschussvorsitzenden Frauke Runge über die Seniorenausfahrt nach Kiel Molfsee. 

Im nächsten Punkt wurde von der Gemeindevertretung beschlossen, die Versicherungsleistungen auf Amtsebene auszuschreiben.

Anschliessend wurde der Änderung des Aufstellungsbeschlusses für den B-Plan 10 (Ortsmitte) zugestimmt. Der Planungsbereich ist festgelegt.

Als nächstes wurde der Abgabe einer Stellungnahme im Planfeststellungsverfahren "Deichverstärkung Seestermüher Marsch" zugestimmt. Diese wurde im Vorwege schon im Bauausschuss unter Beteiligung der Öffentlichkeit formuliert. Zu diesem Thema gibt es zu Recht große Bedenken u.a. der Anwohner der Strasse "Achtern Diek", da hier aufgrund des Strassenzustandes eine Beschädigung der Häuser durch massiven LKW Verkehr befürchtet wird. 

Im nächsten Punkt wurde der Benutzung des Gemeindewappens durch den BUND für einen Brief an die Bundestagsabgeordneten zum Thema Fracking zugestimmt.

Die Sitzung endete mit einer weiteren Einwohnerfragestunde.

Hinweis Wandertag TSV am 18.10.2015

Krückausperrwerk zur Zeit für Schifffahrt gesperrt. Soll aber kurzfristig wieder befahrbar sein

 

Aktuelles