Sitzung der Gemeindevertretung 15.09.2014 im Bürgerhaus

Zu Beginn wurde das Gemeindevertretungsmitglied Andreas Strotkamp aus dem Gemeinderat verabschiedet. Er verlegt seinen Wohnsitz ausserhalb von Seestermühe und kann deshalb nicht mehr als Gemeindevertreter tätig sein. Bürgermeister Rockel dankte  ihm für seine Tätigkeit.

Für Andreas Strotkamp wurde Julius Schinkel in die Gemeindevertretung aufgenommen und vom Bürgermeister verpflichtet. 

Die neue Zusammensetzung der Gemeindevertretung sowie der Ausschüsse können sie hier nachlesen.

Im nichtöffentlichen Teil wurden eine Bauangelegenheit positiv entschieden.  

Der öffentliche Teil ab 20 Uhr begann mit einer Einwohnerfragezeit.

Es folgte der Bericht des Bürgermeisters mit folgenden Inhalten:

  • AZV Versammlung
  • Übergabe des Flutbaumes an der Stöpe Dorfstrasse an die Gemeinde
  • Sitzung der Arbeitsgruppe Dorfgemeinschaftshaus
  • Änderungen im Amt Elmshorn-Land: zukünftig wird das Amt hauptamtlich geleitet vom derzeitigen LVB Reugels der dann Amtsdirektor wird Amtsvorsteher bleibt Thorsten Rockel
  • Termin mit der Landesplanung, Kreisbehörde und UNB zum Standort des Dorfgemeinschaftshauses
  • Dringlichkeitssitzung der Aktiv Region u.a. bezgl. des Austritts der Stadt Uetersen
  • Festakt 30 Jahre GAB in Tornesch-Ahrenlohe
  • Schaden an der Abwasserdruckrohrleitung Op de Weddern
  • Gewährleistungsreparatur an der Dorfstrasse Höhe Hell, zunächst mit Rollsplitt
  • Amt Elmshorn-Land sucht Unterkünfte für Asylbewerber

Im Anschluss folgte ein Bericht der Sozialausschußvorsitzenden Frauke Runge zur Seniorenausfahrt nach Büttenwarder und die Ankündigung des Finanzausschußvorsitzenden Klüsener zur anstehenden Finanzausschußitzung am 06.10.2014.

Es folgte die Neubesetzung der Ausschüsse der Gemeinde Seestermühe.

Im folgenden Punkt wurde zugestimmt erhöhte Beiträge zur Aktiv Region zu bezahlen, die aufgrund des Austritts der Stadt Uetersen fällig werden. Der Beitrag pro Einwohner steigt von 0,53€ auf ca. 0,76€.

Danach folgte ein Beschluss zum Breitband des AZV.

Im letzten Punkt wurde beschlossen die Eingangspforte zum Kindergarten/Alte Schule/Bürgerhaus zu erneuern. Anstelle der Holzpforte soll eine Metalltür errichtet werden.

Die Sitzung endete mit einer weiteren Einwohnerfragestunde in der u.a. über die Situation einiger Gullideckel in der Strasse Am Neuenfeldsdeich gesprochen wurde.

Aktuelles