Sitzung der Gemeindevertretung 03.11.2014 Bürgerhaus

Im nichtöffentlichen Teil wurden keine Beschlüsse gefasst.  

Der öffentliche Teil ab 20 Uhr begann mit einer Einwohnerfragezeit.

Es folgte der Bericht des Bürgermeisters mit folgenden Inhalten:

  • Mitgliederversammlung der Aktiv Region zur kommenden Förderperiode. Die Stadt Uetersen ist nicht mehr Mitglied der Aktiv Region, daher werden die Beiträge für die übrigen Gemeinden steigen.
  • Bauausschußsitzung vom 09.11.2014
  • Erntedanktreffen der Landfrauen am 17.20.2014 im Bürgerhaus
  • Pressetermin der Bürgerinitiative für mehr Zughalte in Tornesch
  • Mitgliederversammlung des Schleswig Holsteinischen Gemeindetages zum Finanzausgleichsgesetz, Sestermühe und Raa Besenbek sind die einzigen Gebergemeinden im Amtsbezirk Elmshorn-Land
  • Zur Zeit keine Förderung von Ertüchtigungsmaßnahmen zum Breitband
  • Umfrage des Amtes Elmshorn Land zusammen mit dem Amt Rantzau zum Thema Breitband abgeschlossen und wird derzeit ausgewertet
  • Umzug des Gemeindebüros ins EG links des Alten Schule
  • Abriss und Diskussion zum Thema Fracking in Schleswig-Holstein

Es folgte ein kurzer Bericht vom Kulturauschussvorsitzenden Uwe Wollner zum Bingoabend vom 17.10. und mit der Ankündigung des Weihnachtsmarktes am 14.12.2014 in der Gutsscheune. Im Anschluss ein kurzer Abriss von Uwe Hamann zu den geplanten Deichverstärkungsmaßnahmen. Beginn wird hier doch erst Anfang 2016 sein. Danach berichtete Finanzausschussvorsitzender Volker Klüsener kurz über die letzte Sitzung vom 06.10. und gab einen Ausblick auf die kommende Sitzung am 06.11.2014 zum Thema Haushaltsberatung. 

Im Anschluss beschloss die Gemeindevertretung die Änderung des Bebauungsplanes Nr.4 nördlich der Dorfstrasse für das geplante Dorfgemeinsschaftshaus.

Danach folgte der Beschluss zum Hochbauvorhaben Neubau des Dorfgemeinschaftshauses. 

Die Sitzung endete mit einer weiteren Einwohnerfragestunde in der u.a. auf die zunehmende Verschickung der Nebenelbe und der Krückau hingewiesen wurde. Ein Aufstauen der Krückau durch Sperrwerkschliessungen ausserhalb des 1.Mais bzw. der Flora Woche soll es zukünftig nicht mehr geben.

Aktuelles