Sitzung der Gemeindevertretung 03.07.2014 Bürgerhaus

Im nichtöffentlichen Teil wurde eine Bauvoranfrage positiv entschieden. 

Der öffentliche Teil ab 20 Uhr begann mit einer Einwohnerfragezeit.

Es folgte der Bericht des Bürgermeisters mit folgenden Inhalten:

  • Bürgermeistersprechstunde
  • Fortbildung für Gemeindevertreter
  • BGM Konferenz
  • Amtsausschußsitzung
  • Deichverstärkungsmaßnahme zwischen Bauernreet und Krückausperrwerk -> Im Juli 2015 soll mit den Arbeiten begonnen werden. Es wird mit 2 Jahren Bauzeit gerechnet, jedoch wird es sich bei dem Deich dann nicht um einen sogenannten Klimadeich mit 5m breiter Krone handeln. Es werden auch die Wege incl. der Treibselabfuhrwege erneuert. Dabei wird es wahrscheinlich zeitweise nicht möglich sein, das Sperrwerk zu passieren. Genauere Infos dazu werden noch folgen.
  • Wegeunterhaltungsverband , Arbeiten zur Ausbesserung der Strassen im Gemeindegebiet werden im August abgeschlossen. 

Es folgte ein kurzer Bericht vom Kulturauschussvorsitzenden Uwe Wollner u.a. mit den Terminen des geplanten Flohmarktes am 07.09.2014 sowie den Grenzenlosen Spielen am 13.06.2015 sowie ein Bericht der Sozialausschussvorsitzenden Frauke Runge über die gerade eingerichtete Bücherausleihe für jedermann. Im Flur der Alten Schule steht dazu ab sofort ein Bücherregal welches zum Ausleihen und Tauschen von Büchern für interessierte Bürgerinnen und Bürger dienen soll.

Im Anschluss beschloss die Gemeindevertretung für das Hochbauvorhaben Dorfgemeinschaftshaus einen Förderantrag bei der AktivRegion zu stellen. Hierzu wurde in der Sitzung des Bauausschusses am 26.06.2014 ausführlich beraten.

In den nächsten beiden Punkten wurde ebenfalls zum Hochbauvorhaben Dorfgemeinschaftshaus die Vergabe der Ingenieurleistungen der techn. Ausrüstung sowie die Vergabe der Ingenieurleistungen zur Statik an den günstigsten Anbieter beschlossen.

Anschliessend wurde über das weitere Vorgehen zu den bautechnischen Sicherheitsmaßnahmen an der Alten Schule beraten und hierzu die Beauftragung eine Architekten zur Erarbeitung eines Bauantrages beschlossen.

Im folgenden wurde beschlossen, die vierteljährliche Überprüfung der Spiel- und Sportgeräte im Gemeindegebiet (hierunter fallen die Schutzhütten an den Sperrwerken sowie der Spielplatz In Appelhoff) an ein externes zertifiziertes Fachunternehmen zu vergeben.

Als nächtes wurde ein Beschluss zum AZV Pinneberg gefasst.

Der nächste Punkt stand im Zeichen der Verbesserung der Internetinfrastruktur. Leider wird der Überbau und damit die Ertüchtigung der Kabelverzweiger wie auf der letzten Gemeindevertretungssitzung berichtet, doch nicht kostenlos von der Telekom durchgeführt. Die Gemeindevertretung beschloss hier jedoch den Überbau unter der Voraussetzung einer 75%-igen Förderung vom Land durchführen zu lassen. Damit bleiben ca. 40000€ für die Gemeinde Seestermühe zu tragen. Die Maßnahme soll voraussichtlich schon in diesem Jahr begonnen werden und wird zu einer deutlichen Verbesserung der Internet Bandbreite in weiten Teilen des Gemeindegebietes führen.

Die Sitzung endete mit einer weiteren Einwohnerfragestunde in der u.a. auf die LTE Technik eingegangen wurde und nochmal der erste Entwurf zum Hochbauvorhaben Dorfgemeinschaftshaus gezeigt wurde.

Aktuelles